8/12

„‚Warum willst du ausgerechnet nach Nepal?‘ ‚Naja – eines Tages werde ich alt und dick sein, einen eifersüchtigen Ehemann und Kinder haben, die mir nicht erlauben werden, etwas für mich zu tun. Außerdem einen Bürojob, bei dem ich jeden Tag das Gleiche machen muss. Und ich werde mich an die Routine, an die Bequemlichkeit, an…

Weiterlesen

7/12

Ankommen kann sich komisch anfühlen. Es ist kein rein progressiver Prozess. Es gibt Rückschläge und rapide Fortschritte. Aber gleichzeitig passiert es auch schleichend und unbemerkt. Man ist eben doch kein Tourist, aber so 100 prozentig gehört man hier nicht hin. Mit den Grundkenntnissen der Sprache fühlt man sich nicht mehr ganz so abgeschnitten aber manchmal…

Weiterlesen

5/12

Das mit dem Besuch ist so eine Sache. Natürlich ist es wundervoll, jemanden von zu Hause bei sich zu haben: besonders wenn es die eigene Mutter ist. Aber es bringt neben großer Freude und Aufregung noch andere Gefühle mit sich. Eine große Welle Heimweh und die Verpflichtung, alles andere stehen und liegen zu lassen. Das…

Weiterlesen