Warum Therapie supercool ist (Teil 2)

Es war ein Scheißtag. Eigentlich war die ganze Woche zum kotzen, denn ich merkte schon vor einigen Tagen, dass es mir nicht gut ging, versuchte aber, mich mit Arbeit abzulenken. Das ganze Wochenende verbrachte ich am Schreibtisch, regelte Dinge, die ich schon seit Ewigkeiten vor hatte, alle auf einmal. Das fühlte sich für den Moment…

Weiterlesen

Warum Therapie super cool ist (Teil 1)

Es besteht immer noch das Klischee, dass es ein Zeichen von Schwäche ist, um Hilfe zu bitten. Ich jedoch denke, dass es hard core ist. Zum Einen ist der reine Akt, zuzugeben, dass man allein nicht weiter kommt sehr anstrengend und zweitens sagt es sehr viel über den eigenen Charakter aus, dass man weiß, wo die eigenen Grenzen liegen.
Und was bringt es, wenn man es weiter auf Biegen und Brechen allein versucht? Ja eben das. Biegen und Brechen.

Weiterlesen

„Der Küchentimer“

Eine Sache, die ich mir im Moment wieder und wieder selbst sagen muss, ist: Das hier ist eine Pandemie, es ist ein Ausnahmezustand. Es ist ein Luxus, zu Hause bleiben zu können, in Sicherheit. Aber es ist schwierig, belastend. Denn was soll man an Tag 237 zu Hause machen, was man nicht schon tausendmal getan hat?

Weiterlesen

Stimmungssturm

„Geistig gesund zu sein ist immer ein gegenwärtiger Zustand. Geistige Gesundheit existiert nicht als monolithischer Block, sondern als ein Gleichgewicht, das erhalten werden muss. Manchmal wird das, was dieses Gleichgewicht ermöglicht, von einem äußeren Ereignis übermannt. Es kann etwas Gewaltiges, im wahrsten Sinne Erschütterndes sein, eine Sache weniger Augenblicke. Es kann aber auch schleichend kommen,…

Weiterlesen

Gedanken zur Osternacht

Mein Leben kann ziemlich unplanbar sein. Letzte Woche war noch nicht klar, wo ich heute sein würde, in der Klinik oder zu Hause und mit einem Mal war schon Ostern. Vor einem Jahr war ich zu dieser Zeit in Taizé,  und habe mich dort eine gesamte Woche spirituell auf das Fest vorbereitet. Dieses Jahr war…

Weiterlesen

Die Probleme des Alltags

Die Frage aller Fragen, wenn man etwas Neues beginnt: Wie fange ich an? Ich bin mir sicher, dass jeder mit psychischen Hürden zu kämpfen hat, unabhängig davon wie groß sie sind und wie sie sich äußern. Manche haben die Kraft, sie allein zu überwinden, manche benötigen Hilfe. Da ich aber niemandem in den Kopf schauen kann,…

Weiterlesen