Home

Story Time Part 8

Ich war aufgeregt, als es in den OP ging, mein Herz klopfte wie verrückt, als ich meine Mutter zum Abschied umarmte. Ein netter Pfleger schob mich und mein Krankenbett davon, um mich für die Narkose vorzubereiten. Ich drückte ihm meine kleine pinke Digitalkamera in die Hand und fragte, ob jemand für mich Fotos machen kann,…

Weiterlesen

Die Rebecca machen

Ein Ausdruck für: Immer, immer und immer wieder absagen. Uni, Geigenstunden, Chorwochenenden, Abende mit Freunden. Nur, weil mein Terminkalender voll ist, heißt das nicht, dass mein Körper da auch mit macht. Und es ist immer wieder schlimm, so viel zu verpassen. Immer wieder Angst zu haben, dass man irgendwann nicht mehr eingeladen wird. Dass irgendwann…

Weiterlesen

Lovesick

Jetzt wird’s kitschig-eklig. Aber ist doch auch mal nett, oder? Ich möchte für einen Moment das Scheinwerferlicht von mir auf meinen Partner lenken. Lieber, Christian, wenn du das liest: Ja, jetzt geht es hier mal nur um dich. Ich habe diesen Beitrag schon eine Weile im Hinterkopf und wusste nie, wo genau ich anfangen könnte. Bis…

Weiterlesen

Story Time Part 7

Wenn ich heute versuche, mich an die Vorbereitungszeit für die Transplantation zu erinnern – es gibt sie nicht. Keine Ahnung, was da mit meinem Gehirn nicht stimmt, aber der gesamte Zeitraum ist wie wegradiert. Ich hatte auf jeden Fall tausend Untersuchungen von Augenarzt bis Zahnarzt (kleiner Scherz, weil wegen A-Z lololol), aber auch total verrückte…

Weiterlesen

Talinas Geschichte

Zitate aus dem Tagebuch meiner Mama: „Das Schlimmste war ein ’scheinbar‘ gesundes Kind in den OP geben zu müssen, und nicht zu wissen, wie wir sie wiederbekommen,“ Diesen Satz schrieb meine Mutter in ein Tagebuch, welches sie seit der Entdeckung meiner Krankheit führt. Dies schrieb sie als ich endlich meine neue Leber bekam. Ich wurde…

Weiterlesen

Liebesbrief an meinen kranken Körper

9 Jahre schon leben wir nun schon mit einem fremden Organ. Eine ganz schön lange Zeit. Danke, dass du mich bis zu diesem Punkt gebracht hast. Ich weiß, dass wir nicht immer gut miteinander auskamen. Es gab Zeiten, da habe ich dich gehasst und ich hatte das Gefühl, dass du es mir mit Absicht schwer…

Weiterlesen

Stimmungssturm

„Geistig gesund zu sein ist immer ein gegenwärtiger Zustand. Geistige Gesundheit existiert nicht als monolithischer Block, sondern als ein Gleichgewicht, das erhalten werden muss. Manchmal wird das, was dieses Gleichgewicht ermöglicht, von einem äußeren Ereignis übermannt. Es kann etwas Gewaltiges, im wahrsten Sinne Erschütterndes sein, eine Sache weniger Augenblicke. Es kann aber auch schleichend kommen,…

Weiterlesen

Viele, viele weiße Smarties

Meine Leberwerte sind schon seit langem zu hoch und die Klinik hofft, dass jetzt eine Cortisonstoßtherapie helfen könnte. Deswegen nehme ich  3 Tage lang 20 mal so viel Cortison wie üblich. Ich kenne solche Stöße bereits, aber da hatte ich die Mittel unter Beobachtung im Krankenhaus direkt in die Vene bekommen. In dieser Zeit hatte…

Weiterlesen